Die Deutschen haben mehr freie Zeit als früher, sagt man, aber das fühlt sich für dich nicht so an? Auch wenn man gerne Energie in sein Unternehmen investiert: sich selbständig machen soll mehr Freiheit bedeuten, und Erfolg haben geht auch ohne Burnout. Schließlich machen das viele erfolgreich Selbständige vor. An den richtigen Stellen Zeit und Nerven zu sparen ist nicht einmal so schwierig.

mehr freie Zeit

Wie kann man im Alltag und letztendlich auch im Unternehmen ohne Mühe mehr Zeit haben? 

#1 Alltag vereinfachen für mehr freie Zeit

Der erste Schritt zu mehr Zeit und Freiheit:

VEREINFACHEN.

Das ist die leichteste Methode, im Alltag langfristig gut gelaunt und dabei nicht überfordert zu sein.

Statt „Wie kann ich meinen Alltag so effizient wie möglich durchorganisieren?“ lieber „wie kann ich meinen Alltag so einfach und unkompliziert wie möglich machen?“.

Ziele werden trotzdem erreicht, aber eben angenehmer und ohne abends ausgelaugt zu sein.

#2 loslassen/ großzügig sein/ realistisch sein

Menschen nerven sich gegenseitig, das ist eben so. Wer sich auch im eigenen Interesse angewöhnt, sich nicht lange damit aufzuhalten, tut sich einen großen Gefallen. Es bringt wenig, andere oft auf Fehler hinzuweisen und ihnen zu sagen, was sie ändern sollten. Das macht einen nicht gerade schöner und vermiest die Laune, aber darum geht es hier nicht. Sich lange über andere und sich selbst zu ärgern vergeudet Zeit.

Humor und auch mal was unterm Tisch fallen zu lassen hilft. Total daneben: bei privaten Treffen unschuldige Menschen, die einfach nur Spaß oder ihre Ruhe haben wollen, mit ausführlichen Details zum letzten Ärger zu überschütten!

#3 mehr freie Zeit durch weniger diskutieren

Das hat viel mit #2 zu tun: willst du gerne Recht haben, andere grundsätzlich von deiner Meinung überzeugen, wegen Lappalien Grundsatzdiskussionen starten? Wo immer möglich: lass es lieber. Manchmal kann man auch nichts sagen und erspart sich dadurch ein nervenaufreibendes Gespräch. Unnötig.

Und: lieber nicht ständig über Stress reden. Stress haben ist anscheinend auch eine Auszeichnung für Tüchtigkeit. Sich im Jammern um den volleren Tag zu überbieten ist vielleicht auch eine (verkorkste) Möglichkeit, Anerkennung zu bekommen, aber du kannst das besser. Zeit und Nerven gespart!

#4 schnell entscheiden & sich nicht in Unwichtigem verlieren

Ja, manchmal soll man sich Zeit lassen mit Entscheidungen.
Oft ist schnell aber besser.

Vor ein paar Jahren konnte man auch ohne Bewertungen zu lesen einen Fernseher kaufen, einen Urlaub buchen oder ins Restaurant gehen. Nur weil es jetzt mehr Auswahl und mehr Möglichkeiten gibt, Meinungen zu vergleichen, müssen wir unser Leben nicht kompliziert machen!

Neuer Laptop, Fernseher, Tasche? Recherchiere aufmerksam aber eben nicht zu lange und entscheide dich zügig für das, was du am besten findest – auch wenn du vielleicht nicht das allerbeste Angebot gefunden hast, hast du deine Zeit nicht damit verbracht, dich durch 10 Seiten Bewertungen durch zu quälen.

Und selbst wenn es etwas irgendwo „Besseres“ geben sollte: alles gut, das musst du ja nicht wissen. Sonst könnte man sich ja nie für einen Wohnort, Partner oder Arbeitsstelle entscheiden.

Schau mal was Natascha Wegelin von Miss Moneypenny auf diesem Artikel dazu sagt: vergeude deine Zeit nicht mit Dingen, die nicht wichtig sind – Aufwand und Nutzen müssen passen!

Schnell eine Situation anzunehmen und eine Lösung finden ist auch ein Zeitsparer fürs Leben.

Ein Produkt kommt nicht gut an, ein Kunde springt ab oder du verpasst den Flug: zügig akzeptieren & Lösung suchen.

#5 Zeitlimits setzten

Das, was du am Telefon zu besprechen hast, kann in zehn Minuten erledigt werden, aber meistens wird eine halbe Stunde daraus? Du kannst das Gespräch so lenken, dass du dich an dein Limit hältst, ohne taktlos zu werden. Einen Artikel schreiben, online einkaufen, Küche aufräumen: mit einem Ziel schafft man genauso viel in weniger Zeit. Und weil man es selbst festlegt, ist es nicht Stress, sondern Motivation.

#6 öfter JA sagen

Stunden bekommen wir alle gleichviel am Tag. Also öfter ja zu Dingen, mit denen man das Leben verbringen will. Praktisch, denn das wird dann auch ein Nein zu Unwichtigem sein. Netflix zum Beispiel. Nicht schlimm. 

Auch das ist eine Möglichkeit, mehr Freizeit zu haben: sie sich zu nehmen.

#7 Dinge abgeben, die jemand anderes für dich erledigen kann=mehr freie Zeit!

Ob Virtuelle Assistenz, Texter*in, Putzhilfe: nicht alles muss alleine erledigt werden, auch wenn du es die letzten 20 Jahre so gemacht hast. Für vieles kann man jemanden bezahlen, vor allem wenn es jemand anderes schneller und besser machen kann. Die Zeit kann man besser investieren. Findet man die Person, mit der man zuverlässig und problemlos zusammenarbeiten kann, ist es gut angelegtes Geld.

#8 kein Perfektionist sein

Von der 80% Regel hast du bestimmt schon gehört – nicht immer, aber meistens ist weniger als 100% ok.
Email formulieren, ein Telefonat vorbereiten, Geschenke einpacken, aufräumen – weniger als perfekt ist absolut ausreichend und spart Zeit.

Willst du gut informiert sein, weil dich ein Thema interessiert, weil man es eben so macht, oder um mitreden zu können? Über alles gut informiert zu sein kostet Zeit. Ist dir das wirklich wichtig? Vielleicht ist es besser, mal auf die Nachrichten zu verzichten als auf den Spaziergang.

DEINE 24 STUNDEN

Mehr Zeit haben geht ja nicht, nur mehr freie Zeit schaffen.

Brauchst du zum Beispiel Hilfe in deiner Kundenkommunikation, damit du dich auf deine eigentliche Arbeit konzentrieren kannst? Schreib mir!

Wie machst du es? Was sind deine Tipps, um mehr Zeit zu haben?